• 7:00-8:00 Wake Up Yoga
    Katja
  • 8:30-9:50 Gentle
    Katharina
  • 10:15-11:15 Mami & Baby
    Ayse
  • 16:00-17:15 Fokus Rücken
     
    entfällt
  • 17:30-19:00 Basic
    Eleni
  • 19:15-20:45 Flow
    Matthias
NEUSTARTER?So einfach gehts!
YOGAWERKSTATT

SO 29. März

das Schöne und das Biest

Mareike

Mit dem Fokus auf Rückwärtsbeugen feine und starke Fundamente menschlicher Bewegung üben

FÜR ALLE GEEIGNET

ein Workshop über
Form und Funktionalität,
Flow und feine Fundamente 
„schöner Rückwärtsbeugen“,
und die Schönheit des Basalen

Was bringt uns eigentlich immer wieder auf die Yogamatte?

Kann es sein, dass die Ästhetik der Formen und die kontinuierlichen, „flowigen“ Übergänge einen Anteil daran haben? Besonders Rückwärtsbeugen und fließende Bewegungen der Wirbelsäule haben dieses Schöne, das gleichzeitig kraftvoll und weich ist. „Das Schöne“ bewegt uns und ist deshalb alles andere als oberflächlich. Nur wenn es hinterher zwickt oder wir vor jeder Rückwärtsbeuge Bedenken haben, ist es nicht mehr so schön

Jeder Musiker braucht unzählige Stunden des fokussierten Übens bevor er ein Stück leichthändig und ausdrucksstark spielen kann: Tonleitern, Akkorde, Wiederholungen, grundlegende Bewegungsmuster der Hand. – Könnte es auch in der Asana-Praxis hilfreich sein, „Tonleitern“ zu üben, die uns beweglich und stark für die großen, expressiven Bewegungen machen und uns helfen, eingefahrenen Bewegungsmustern auf die Schliche zu kommen? Oder geht durch solch einen funktionalen Ansatz „das Schöne“ verloren? – Muss die Konzentration auf feine Fundamente anstrengende „Arbeit“ sein oder lässt sich auch hier „das Schöne“ finden? Und: ist das überhaupt noch Yoga?

In diesem Workshop geht es um die Frage nach „dem Schönen“ – wie wir es erleben, warum es uns bewegt und was Schönheit mit Funktionalität, Vielfalt und Präsenz zu tun hat. Vor allem aber wird es schön praktisch: Mit dem Fokus auf Rückwärtsbeugen werden wir feine und starke Fundamente menschlicher Bewegung üben. – Ob das auch schön sein kann?

Für alle, die sich manchmal fragen, ob sich Rückwärtsbeugen irgendwann „schöner“ anfühlen werden, wenn sie nur lange genug üben. Für alle, denen es nach der Praxis in der Schulter, der Hüfte oder in der Wirbelsäule zwickt und zwackt, obwohl der Flow sich doch so gut angefühlt hat. Und für alle, die Lust haben, dem Schönen auf den Grund zu gehen.


Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden.“

Franz Kafka

Mareike

Ameldeformular

Workshop: das Schöne und das Biest



















Bitte jeweils nur für 1 Person anmelden!